BFE-3: Schnupper-Praktikum

image_print

Der dritte Teil der Berufsfelderkundung an der Realschule Essen-Überruhr

findet am

Dienstag, 04.07.2017 statt.

Gegen Ende des Schuljahres sollen die Schüler der Klassen 8 ein letztes Mal einen Praktikumstag durchführen. Im Unterschied zu den beiden vorangegangenen Berufsfelderkundungstagen (Schülerlabor und Girlsday/Boysday) können die Schüler ein Berufsfeld bzw. einen Betrieb ohne weitere Einschränkungen aussuchen. Aus unserer Sicht erscheint wichtig, sich die Ergebnisse der Potenzialanalyse zur Orientierung heranzuziehen. Außerdem bitten wir auch hier die Eltern wieder um Mithilfe, sowohl bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb, wie auch bei der Auswahl eines geeigneten Berufsfeldes.

Beim Girlsday und auch bei dieser dritten Berufsfelderkundung werden Rückmeldungen von der Schule ausgegeben, die vom Betrieb und von den Eltern ausgefüllt rechtzeitig wieder an die Schule zurückzuleiten sind. Da es sich bei den genannten Aktivitäten um schulische Veranstaltungen handelt, die für alle Schüler dieser Klassenstufe gleichermaßen verbindlich sind, sind die Schüler grundsätzlich über die Gemeindeunfallversicherung der Stadt Essen abgesichert. Diese greift nur, wenn die vollständig ausgefüllten Rückmeldungen rechtzeitig vor Beginn des Praktikumstages an den zuständigen Lehrer der Schule zurückgeleitet worden sind. Der Versicherungsschutz gilt prinzipiell auch für Praktikumsbetriebe, die nicht zum Stadtgebiet Essens gehören, wenn die Schule den Besuch genehmigt hat.
Wichtig für die Aktivierung des Versicherungsschutzes ist die schriftliche Bestätigung (Rückmeldung) der Betriebe sowie die ebenfalls schriftliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten.