Weihnachtskonzert (2016)

Am Dienstag, 20.12.2016 fand unser diesjähriges Weihnachtskonzert statt. Anders, als in den Jahren zuvor, nutzten wir den Anlass, um unsere Gäste zum ersten Mal in die festlich geschmückte Turnhalle an der Klapperstraße einzuladen.

In den Jahren zuvor wurde die Weihnachtszeit an der Realschule Essen-Überruhr traditionsgemäß in der Kirche St.Suitbert eingeleitet. Die Kooperation mit der Gemeinde war immer freundlich, zugewandt und verlässlich. Leider zeigten sich die akustischen Gegebenheiten als zu große Herausforderung für unsere Gesellen des wohlgefälligen Klanges. Zudem mussten an einem einzigen Tag Anlieferung, Aufbau, Generalprobe, Aufführung, Abbau und Abtransport geleistet werden, was die Gesellen der logistischen Abteilung an den Rand der Erschöpfung trieb. Da die allseits beliebten Sommerkonzerte in der Turnhalle die genannten Kritikpunkte zu einem Besseren wendeten, sollte nun der Versuch des Ortswechsels gewagt werden.
Selbstverständlich wurden schon im Vorfeld Bedenken laut: Ist der Ort für eine Weihnachtsfeier angemessen und würdevoll genug? Lässt sich in einer Turnhalle überhaupt eine weihnachtliche Stimmung vermitteln?
So viel sei an dieser Stelle schon verraten: Die Atmosphäre darf getrost als stimmungs- und würdevoll bezeichnet werden.

Zunächst begrüßte Frau Blümel alle anwesenden Schüler und Lehrer und freute sich über die gut gefüllten Sitzplätze der Turnhalle mit zahlreichen Gästen. Darunter auch die Hauptdezernentin für Realschulen im Regierungsbezirk Düsseldorf Frau LRSD´in Dankert nebst Stellvertreter Herrn LRSD Heneweer und Herrn Lödorf (zuständig für Personalangelegenheiten) sowie dem Bezirksbürgermeister für die Bezirksvertretung VIII der Stadt Essen, Herrn Kuhmichel.

 

Unser Musiklehrer und in diesem Fall gleichzeitig musikalischer Direktor des Ereignisses, Herr Windeler, bereitete mit allen rund 150 musikbegeisterten und in diversen Kursen und Klassen eingebundenen Schülern ein musikalisches Programm vor, welches nicht nur aus Weihnachtsliedern bestand, der Stimmung und dem Anlass jedoch immer gerecht wurde. Beide Orchesterklassen der Stufen 5 und 6, die zum Teil erst wenige Monate an ihren Instrumenten unterrichtet wurden, zeigten, dass die Kooperation mit der Folkwang Musikschule aus gutem Grund seit Jahren zum festen und erfolgreichen Bestandteil unseres Schulkonzeptes gehört. Die Schüler der Orchesterklassen spielten ihre Instrumente hoch motiviert und konzentriert und begeisterten das Publikum mit Spielfreude und gutem Gesamtklang.
Die Schüler der so genannten “Wahlpflicht (WP)-Kurse Musik” waren ebenfalls vollständig vertreten und boten ihrerseits eine bunte Mischung aus weihnachtlichen Liedern. Bis zu 14 Sängerinnen und Sänger gleichzeitig wurden von einer bis zu 9-köpfigen Band musikalisch begleitet.

Immer wieder wurde das Programm von Höhepunkten durchzogen: So erfreute die erst kürzlich neu ins Leben gerufene Zirkus-AG der Klassen 5 unter der Leitung von Frau Höpptner das hochverehrte Publikum mit einem Tüchertanz.
Anschließend zeigten Herr Wittlich und sein Sohn Horst, dass die Realschule Essen-Überruhr auch professionelle Zirkus-Erfahrung bieten kann: Einmal mehr begeisterten die beiden Wittlichs die Gäste mit einer furiosen Clowns-Darbietung.

 

Ein weiterer Höhepunkt wurde von den beiden ehemaligen Schülerinnen Sarah Metke und Laura Kemper, beide am Klavier begleitet von Lukas Schmidt, präsentiert. Das Publikum war begeistert von “say you won´t let go” (sarah) und “if i ain´t got you” (laura). Wir sind froh und auch ein wenig Stolz darauf, dass viele Schüler auch nach ihrem Abschluss das Erlernte weiter entwickeln und sich auch weiterhin mit der Realschule verbunden fühlen.

Abschließend nutzte unsere Schulleiterin Frau Blümel die Gelegenheit, vor allen Dingen den Musik-Schülern für Ihre Musik und ihr Engagement zu danken. Selbstverständlich gebührt auch Herrn Windeler ein großes Dankeschön für die immer wieder enorm aufwändigen Konzerte im festlichen Rahmen. Verantwortlich für die Bereiche Schmackeduzien und Dekoration war vor allen Dingen die stellvertretende Schulleiterin Frau Lee in Begleitung der Kolleginnen Frau Kerst und Frau Kröger. Die Tontechnik übernahmen Herr Plum und Noah Agricola (10c). Verantwortlich für die Lichttechnik waren, wie immer, die großartige Frau Mertens sowie die beiden Schüler Marco Roszack und Luis Meier (beide 10b und gefragte Showtec-Spezialisten … 😉 ). Die Fotos der nachfolgenden Galerie wurden bereitgestellt von Herrn Kunkel, Herrn Fischer und von Johannes Jung (10b). Entsprechend liegen die Bildrechte in den Händen der genannten Personen.

PLU (2016/12)